09.06.2021: Der Platz für den Kletterturm ist vorbereitet

Viele Eltern und Schüler haben wieder geholfen. Es war sehr mühselig, in den Schuttbergen 80 cm tiefe Fundamente zu graben.
Alles ist vorbereitet für den 14.06.. Das ist der Tag, an dem der 4,50 m hohe Kletterturm per Autokran an seinen Standort gehoben wird.

08.06.2021 Kommunikationsinsel fast fertig

Wir installieren auf unserem Gelände 2 Kommunikationsinseln, die Rückzugsort, Grünes Klassenzimmer oder Quasselpunkt sein können.
Die erste ist schon gut zu erkennen....

26.05.2021 Fitnessparcours wächst

Die Fachleute vom Holzhof Dresden kommen gut voran. Am Donnerstag beginnen wir mit den Vorbereitung für den Holzturm. Es haben wieder viele Eltern Ihre Hilfe zugesagt. 

19.05.2021

Die Fläche für den Fitnessparcours ist fertig vorbereitet. Vielen Dank an die vielen Eltern, Schüler und Mitarbeiter vom Schulzentrum und dem Hort der Grundschule Kötzschenbroda, die fleißig mitwirkten. Jetzt sind die Profis dran und im Juni ist Einweihung!

19.04.2021: Wir produzieren Strom und verringern CO2-Emissionen

Auf dem Dach des Neubaus wurde eine 9KW-Anlage installiert. Seit Anfang April freuen wir uns auch deshalb über jeden Sonnenschein - denn wir produzieren mit diesem Strom.

16.03.2021 Herstellung der Treppenanlagen

Um die Niveauunterschiede zum Verbindungsbau zu überbrücken, braucht es Treppenanlagen. Lange hatten wir gebangt, passt das Wetter? Wir hatten Glück, es passte.

12.02.2021 Anlieferung der Schulmöbel

Die Anlieferung der Schulmöbel war ein Höhepunkt. Denn ab jetzt sahen die noch leeren Räume wohnlich und einladend aus.

10.02.2021 Im ehemaligen Jugendclub entstehen Toiletten

Mehr Schüler - mehr Toiletten. Absofort werden wir auch eine Toilette für Menschen im Rollstuhl haben.

08.02.2021 Keller wird brandschutzsaniert

Im Keller werden sich zukünftig auch alle Garderoben für die Oberschüler befinden. Diese Nutzungsänderung zog sehr umfangreiche Baumaßnahmen nach sich - die wir so nicht eingeplant hatten.

20.01.2021 Monitore so groß wie ein Scheunentor

Die Firma PC-Chaos Dresden beginnt mit der Montage der Bildschirme in den Klassenräumen. Das heißt, 45kg sind in filigraner Arbeit an den Wänden zu befestigen. Eine Bildschirmdiagonale von 217 cm, das beeindruckt.

17.12.2020 Chemiekabinett ist fertig

Das Chemiekabinett ist mit hoch- und runterfahrenden Mediensäulen ausgestattet. Diese wurden mit maßgeblicher Unterstützung durch die Stiftung "Aktion Mensch" möglich.
Für Lehrende und Lernende ist das ein großer Vorteil, denn somit ist der Raum barrierefrei für alle möglichen Unterrichtszwecke vielfältig nutzbar.

15.12.2020 Belle Etage in 360 Grad

Unser Obergeschoss wird wunderschön und heißt schon jetzt "Belle Etage".
Hier gibt es einen 360 Grad Rundumblick.

05.10.2020 Akustikdecken werden montiert

Eine aufwendige und komplizierte Arbeit, die qualifizierte Fachleute bedarf. Wir sind froh, dass wir diese im Team der Großenhainer Ausbau GmbH gefunden haben. Eine gute Akustik vergrößert nachhaltig den Lernspaß der Kinder und erleichtert die Arbeit für unsere Pädagoginnen und Pädagogen.

01.10.2020 Baubeginn - Toiletten im Kellerbereich.

Noch vor kurzem das Zuhause des Jugendklubs "Ratskeller", nun Baustelle und bald eine nagelneue Toilettenanlage.

31.08.2020 Die Außendämmung ist komplett.

04. Juli 2020 Farbkonzepte werden diskutiert.

02. Juli 2020 Die Treppe ist endlich begehbar

Die Treppe ist eine Extraanfertigung für unsere Schule und wurde vor Ort zu großen Teilen zusammengeschweißt. Maßarbeit war gefragt.

04.06.2020 Die ersten Trockenbauwände werden gesetzt.

Die Trockenbauer beginnen im OG die Wände zu setzen. Erstmals werden für uns die zukünftigen Raumstrukturen sichtbar.

30.04.2020 Das Dach ist dicht.

25.03.2020 Speisesaal und Chemiekabinett im Rohbau

360 Grad Panorama Rohbau Speisesaal und Chemienkabinett

13.02.2020 Das zweite Geschoss wird gesetzt

Der milde Winter und die vorgefertigten Teile im Betonwerk machen es möglich - unser Schulbau wächst stetig. Im April soll der Rohbau fertig sein.

20.01.2020 Unsere neue Schule bekommt das erste Mal ein Dach

Pünktlich wurden mit Hilfe eines Spezialkranes die schweren Deckenelemente verlegt. Jetzt hat unser Schulneubau das erste Mal ein Dach.

12.12.2019 Die Wände des Untergeschosses stehen fast komplett

Die Temperaturen sind für unser Bauvorhaben sehr günstig und so kommen die Bauarbeiter gut voran.
Im Hintergrund links sieht man den Unterbau des Fahrstuhls. Durch diesen wird es später möglich sein, die gesamte Schule barrierefrei zu erreichen.
Wir freuen uns sehr, dass uns bei der Umsetzung dieses Ziels, die Stiftung Aktion Mensch finanziell unterstützt.

05.12.2019 Aufbau des Untergeschosses

Der Aufbau des Untergeschosses ist aufwendig. Wir liegen im Gefährdungsbereich des Elbehochwassers und haben deshalb die Auflage, das Untergeschoss wasserdicht zu fertigen. Zunächst werden die Schalwände gestellt. Das ist eine harte Arbeit, denn die schweren Teile müssen milimetergenau sitzen. Zuvor haben Spezialisten die Stahlarmierungen vorbereitet. Auch das ist schwierig, denn die daumendicken Stahlstangen müssen exakt an der richtigen Stelle fixiert werden. Zum Schluss werden die Wände mit speziellen Beton gegossen. Wir hoffen, der Winter lässt uns und wir werden damit bis zum Jahreswechsel fertig.

22.11.2019 Die Bodenplatte ist fertig

Wir liegen gut im Zeitplan. Die Bodenplatte ist fertig gegossen und alle Grundleitungen sind angeschlossen. 

24.10.2019 Eine Baustelle braucht einen Kran

Nur mit Kran ist eine Baustelle wirklich eine Baustelle. Seit letzen Donnerstag steht er nun und die Fundamentarbeiten beginnen.
Zuvor haben die Fachleute der Baufirma OHT gezeigt, dass sie Profis sind. In kurzer Zeit konnten sie die  alten Grundleitungen gegen neue Rohre austauschen. Das erspart unseren Kindern die Toilettengänge über den Hof. Klasse, wo doch jetzt die kalten Herbststürme kommen.

24.09.2019 Toilettencontainer werden gestellt

Sämtliche Anschlüsse an die Kanalisation werden ausgetauscht. Für den Übergang müssen wir deshalb mit Toilettencontainern auskommen.

16.09.2019 Beginn der Tiefbauarbeiten

Sie haben es verfolgt, unseren Schulgarten gibt es nicht mehr und die alten Garagen wurden abgerissen. Bei den Abrissarbeiten wurden alte Kellergewölbe gefunden, die die geplanten Arbeiten verlängerten. Jetzt sind die vorbereitenden Maßnahmen abgeschlossen und der Bau beginnt mit dem Ausheben der Baugrube.

Wir hoffen, dass folgender Zeitplan eingehalten werden kann:

09. bis 13.09. Aufbau von Schutzmaßnahmen im Bereich des Fußweges, halbseitige Sperrung der Straße

Ab 16.09.2019 beginnt der Bodenaushub

Danach folgen die Rohbauarbeiten. Wir hoffen auf einen milden Winter und möchten die Bodenplatte noch dieses Jahr fertigstellen.

25.06.2019 Erbbaupachtvertrag beim Notar unterzeichnet

Am 25.06.2019 wurde der Erbbaupachtvertrag über das Gebäude und Grundstück Wilhelm-Eichler-Straße 13 beim Notar unterzeichnet.

Auf dem Bild von links oben: Monika Hochmuth-Alvarez (Vorstandsvorsitzende), Bert Wendsche (Oberbürgermneister Radebeul), Dr. Hollenders (Notar), Sebastian Radics (Vorstandsmitglied).

19.06.2019 Stadtrat beschließt Erbbaupachtvertrag

Die Radebeuler Stadträte haben gestern mit 25 „Ja“-Stimmen und 4 „Enthaltungen“ dem ausgehandelten Erbbaupachtvertrag zugestimmt.

Am 25.06.19 werden unsere Vortsände diesen beim Notar unterschreiben.

Damit wären wir Besitzer des Grundstückes und Gebäudes Wilhelm-Eichler-Straße 13. Eine Grundvoraussetzung für den Erhalt des Darlehns für den Neubau ist somit erfüllt.

Hinter uns liegt ein großes Stück Arbeit, denn die vertragliche Gestaltung war kompliziert und wir benötigten fast ein Jahr.
Vor uns liegt eine große Verantwortung für den Erhalt des Gebäudes und des Grundstückes und für ein gutes Miteinander mit unseren Mietern Hort Kö sowie Schul- und Jugendclub.

Dafür sind wir gut aufgestellt und werden auch dies gemeinsam erfolgreich meistern.

11.06.2019 Beginn der Abrissarbeiten

Die neuen Garagen für die Spielgeräte der Kinder stehen. Das war die Voraussetzung für den Abriss der alten Garagen. Dieser beginnt am 11.Juni 2019.

09.04.2019 Urbarmachung

Unsere Kinder sind richtige Siedler, die ihr neues Land urbar machen. Unter der liebevollen Anleitung unserer 3 "Schulgarten-Begleiter" entsteht der neue Schulgarten. Steine werden entfernt, Beetumfassungen gelegt und Muttererde aufgefüllt. Viel Arbeit ist das und es bleibt die Erwartung, wächst dann auch alles, was wir säten? Es ist die Natur, die das letzte Wort hat und diese Erfahrung wird in der Erinnerung bleiben. 

25.03.2019 Die Bauarbeiten beginnen

Die ersten Bauarbeiter sind bei uns auf dem Gelände. Mitarbeiter der Firma Domasch bereiten die Fundamente für die neuen Garagen vor. Diese werden die alten ersetzen, die im Juni abgerissen werden.

Unterstützer werden!

154.500 € von 250.000 € zugesagt

Wir benötigen insgesamt 250.000 € Eigenmittel in Form von Darlehen und Spenden für den Neubau. Denn im Moment befindet sich die Oberschule übergangsweise auf einem Nachbargrundstück in der Ludwig-Jahn-Straße. Grundschule und Oberschule sollen sobald wie möglich in einem Gebäude zusammenziehen. Dafür benötigen wir einen Anbau bzw. Neubau. 

Jetzt Informieren und Unterstützer werden: Absichtserklärung Darlehen / Spende.

02.05.2018 Geberkonferenz

Am 02.05.2018 trafen sich potentielle Darlehngeber zur "Geberkonferenz". Die Resonanz war groß, das Zimmer der "Frühlingsgruppe" war voll. Viele Fragen wurden gestellt und beantwortet. Letztendlich war man sich einige, es geht um unsere Kinder und um die Erfüllung einer Vision reformpädagogischen Lernens  in einer Evangelischen Schule, von der 1. bis zur 10.Klasse.

Mit dem gestrigen Tag liegen uns bereits Absichtserklärungen in Höhe von 67.000€ vor. Für diesen Vertrauensbeweis sind wir sehr dankbar.

Wir sind allen Eltern und Freunden unserer Schule für die vielfältigen Unterstützungen, die seit der Schulgründung ungebrochen anhalten, sehr dankbar.
Heute entscheiden Sie mit, ob es eine moderne, gut ausgestattete Evangelische Oberschule in Radebeul geben wird. Wir bitten Sie um Ihre Absichtserklärung, ein Darlehn oder ein Spende zu geben.

Die Absichtserklärung finden Sie hier: Absichtserklärung Darlehn / Spende

Erläuterungen zur Spende und zum Darlehn finden Sie hier: Erläuterung

25.04.2018 Mitgliederversammlung

Am 25.04.2018 war der Luthersaal gut gefüllt. Viele Vereinsmitglieder nahmen die Gelegenheit war, sich über die Vorbereitungen zum Start der Oberschule im kommenden Schuljahr zu informieren.

Die Schulleiterin, Frau Rosenthal, und der Vorstand konnten über viele gelöste Aufgaben berichten.

Alle notwendigen Lehrerstellen sind sehr gut besetzt, es gibt eine engagierte Schulleiterin und genügend Anmeldungen für eine erste 5. Klasse. Der notwendige Umbau des ehemaligen Arbeitsamtes läuft planmäßig. Die Verhandlungen mit den Banken um eine Finanzierung benötigen noch Zeit. So müssen wir bis zur Bewilligung der Kredite weiter unsere finanziellen Vereinsrücklagen einsetzen

Der Vorstand bat die Mitgliederversammlung, dies tun zu dürfen.
Die anschließende Abstimmung fiel einstimmig für den Einsatz weiterer Vereinsmittel aus.

Eine Herausforderung ist noch ungelöst. Für eine komplette Oberschule mit Schülern von der fünften bis zur zehnten Klasse gibt es zu wenig Platz im aktuellen Schulgebäude. Es muss um einen Anbau ergänzt werden. Dieser kostet nach den aktuellen Planungen 2.700.000€. Die dafür notwendigen Kredite werden zurzeit aussichtsreich verhandelt. Aber die Forderung nach 10% Eigenmittel kann der Schulverein derzeit nicht erfüllen. Aus diesem Grund wendete sich der Vorstand an Vereinsmitglieder und Sympathisanten und bat um Spenden oder ein Darlehn.

15.03.2018 Wieder ein Schritt näher zum Start unserer Oberschule

Heute hatten wir ein gutes Gespräch mit hochrangigen Vertretern der Sparkasse Meißen in den Räumen der Evangelischen Grundschule Radebeul.

Es ist eine außerordentliche Wertschätzung für unsere Arbeit und für unser Projekt, denn Mitglieder des Vorstandes, das höchste Leitungsgremium der Sparkasse, beschäftigen sich sonst nicht mit Finanzierungen in der Höhe, wie wir sie benötigen.

Frau Hochmuth-Alvarez, Herr Zwipf, Frau Kasperek und ich haben unser Bauvorhaben vorgestellt und für dessen Finanzierung geworben.

Wir waren perfekt vorbereitet und konnten uns sehr gut präsentieren. Vielen Dank an unsere Schul- und Hortleitungen und die Kolleginnen und Vorstände, die in den letzten Tagen viel dazu beigetragen haben, dass wir uns heute finanziell solide darstellen konnten.

Die beiden Vertreter der Sparkasse waren unserem Anliegen gegenüber sehr offen eingestellt und werden jetzt intensiv unsere „Finanzen“ prüfen.

Das Ziel des Vorstandes ist, zur Mitgliederversammlung am 25.04., eine Finanzierung unserer Bauvorhaben mit vertretbaren Risiko zu präsentieren.

Falk Wenzel - Projektleitung Gründung / Bau  Oberschule